««    »»

Nico Coppel, Axel Limpert und Maren Fassbender gehören zum Team von Rüdiger Eichholtz. Sie haben die Eishalle
kurzerhand in eine Werkstatt verwandelt. Hier werden die Möbel fürs Festivaldorf gebaut.
Foto: Christoph Reichwein (crei)

RP, 01. Juni 2019, MOERS

Moers Festival
Festivalwerkstatt baut Möbel für den Dorfplatz

von Anja Katzke

Moers Vor der Moers-Festival-Halle am Solimare entsteht ein Festivaldorf. Die gemütlichen Sitzgelegenheiten bauen Rüdiger Eichholtz und sein Team.

Die Eishalle am Solimare ist seit einigen Tagen Festivalwerkstatt: Es wird gesägt, gebohrt, gehämmert und gestrichen. Rüdiger Eichholtz erweitert mit 20 Helfern das Mobiliar für den Dorfplatz des Moers Festivals, das am Freitag, 7. Juni, in der Eventhalle am Solimare startet. Die gemütlichen Sitzgelegenheiten aus Euro-Holzpaletten sollen die Aufenthaltsqualität auf dem Vorplatz verbessern und die Besucher zum Verweilen einladen. Das Mobiliar ist schon auf eine stattlich Anzahl gewachsen. Etwa 50 große Sitzbänke sind fertig gebaut oder aufgearbeitet. Dazu kommen Picknick-Möbel, schmale Bänke und Hocker und neuerdings auch Stehtische aus Kabelrollen. „Wir haben uns 2017 überlegt, wie wir das Festivaldorf gestalten können, so dass die Besucher gerne vorbei kommen und eine Weile bleiben“, erinnert sich Rüdiger Eichholtz ans erste Jahr mit Festivalchef Tim Isfort. Up-Cycling war bald das Stichwort. Die Resonanz der Besucher war groß. „Wir haben ein tolles Feedback erhalten. Die ersten Paletten habe ich noch gekauft. Heute bekommen wir sie von Geschäftsleuten und anderen gespendet.“ Eichholtz werkelt aber nicht alleine. Unterstützt wird er vom Fachwerk Kreis Wesel, einer gemeinnützigen Gesellschaft, die Menschen unterstützt, die schon lange ohne Arbeit sind, von den Caritas Wohn- und Werkstätten (CWWN) sowie von Kindern und Jugendlichen im Alter von zehn bis 14 Jahren. Eichholtz hatte die offene Festival-Werkstatt in Kooperation mit dem Jugendzentrum Zoff als Kulturrucksack-Projekt angemeldet und erhielt rund 2000 Euro aus diesem Projekt. Noch bis einschließlich Sonntag wird in der Werkstatt gearbeitet. „Alle Kinder und Jugendlichen, die Lust haben mitzumachen, können gerne vorbeikommen. Wir treffen uns immer von zehn bis 16 Uhr in der Eishalle am Solimare.“ Aktuell läuft noch ein weiteres Projekt mit Kindern und Jugendlichen. In der Schmiede von Dietrich Weber sind zwei Gruppe mit je 14 und 27 Kindern damit beschäftigt einen Klangpfad für den Schlosspark zu errichten. Dort organisiert Rüdiger Eichholtz für Sonntag, 9. Juni, einen Familientag im Rahmen des Moers Festivals. Die Holzbänke werden auch im Park aufgestellt.

««    »»